Kurzkritik: Mayor of Kingstown

Drama/Thriller, 2021

Creators: Hugh Dillon, Taylor Sheridan; Darsteller: Jeremy Renner, Dianne Wiest, Emma Laird, Tobi Bamtefa

Starkes Drama, gesellschaftskritisch, am Ende mit Wucht. Offensichtlich die erste von mehreren Staffeln, zumindest wird hier sehr gemächlich ein Bösewicht angedeutet, der Potential hat (und von einem bekannten Schauspieler verkörpert wird, Littlefinger AKA Carcetti (GoT / The Wire) Aidan Gillen.

Renner ist absolut der Star der Show, und er macht es mega. Übrige Besetzung auch gut, insbesondere Iris (wer spielt die?).

Worum gehts?
Um eine Stadt im Bundesstaat Michigan, in der sich alles um das Gefängnis-Business dreht, und um drei Bruder, die damit ihr Geld verdienen. Ob die größten Verbrecher bei diesem Spiel wirklich hinter Gittern sitzen, das stellt „Mayor of Kingstown“ sehr offen in Frage. Im Zentrum des Geschehens steht Mike McLusky (Renner) selbst ehemals Insasse der örtlichen Haftanstalt und inzwischen eine Art Fixer und Vermittler zwischen allen Beteiligten.

Was soll das?
Neben der bereits angesprochenen Sozialkritik (unter anderem ist eine schwer zu ertragende Darstellung einer Hinrichtung zu sehen) ist die Serie in erster Linie an den Figuren interessiert, und nimmt sich Zeit für einen relativ langen Spannungsbogen.

Taugt das was?
Absolut. „Mayor of Kingstown“ kann in allen Disziplinen punkten, in denen die Show antritt. Plausibel als Gesellschafts-, eindringlich als Familiendrama, ein spannender Knast-Thriller & Drogenkrimi. Jeremy Renner überzeugt wie zuletzt in „Wind River“ (bei dem „Mayor Of Kingstown“-Schöpfer Taylor Sheridan Regie führte“, auch der Rest der Besetzung ist stark. Im mächtig packenden Finale eskaliert das Geschehen überraschend stark, und bringt dazu eine Menge erzählerischer Wucht mit.

Sonst noch was?
Ich bin ziemlich sicher, dass wir in einer zweiten Staffel deutlich mehr von dem hier eher nur angedeuteten Bösewicht Milo (gespielt von Aidan Gillen, bekannt als Littlefinger aus „Game of Thrones“ und Carcetti aus „The Wire“) zu sehen bekommen werden. Das scheint mir durchaus vielversprechend…

Wo kann ich das gucken?
Aktuell in Deutschland noch unklar, hier prüfen.

9/10

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.