Kurzkritik: Red, White and Blue (Small Axe Pt. 3)

Drama, 2020

Regie: Steve McQueen; Darsteller: John Boyega, Assad Zaman, Steve Toussaint

Worum gehts?
Leroy Logan ist der Sohn karibischer Einwanderer in England. Gegen den Willen seines Vaters beschliesst er nach dem Studium, Polizist zu werden – um den Rassismus der Truppe von innen zu bekämpfen.

Was soll das?
Dritter Teil von Steve McQueens „Small Axe“-Reihe. Erneut legt der Regisseur viel Wert auf die akribisch genau Inszenierung des Milieus, und setzt auf eine fast lakonische, unaufgeregte Erzählweise.

Taugt das was?
Ja, man darf hier allerdings weder einen Krimi noch ein zugespitztes Plädoyer gegen Rassismus erwarten. „Red, White and Blue“ erzählt eine sehr persönliche Geschichte, und konzentriert sich auf die (innere und äußerliche) Entwicklung seiner Hauptfigur. Das ist im positiven Sinne interessant und vielschichtig, aber bewusst unspektakulär.

Wo kann ich das gucken?
Hier.

4/5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.