Attack the Block

Ein Haufen Ghetto-Kids aus einem Sozialbau-Hochaus im Süden Londons müssen sich gegen den Angriff fieser Aliens wehren. Weil ihnen lange niemand glauben will, dass tatsächlich Außerirdische (agressive,  pelzige und kugelförmige Viecher) nehmen sie die Verteidigung ihres Territoriums in die eigenen Hände… Die beherzt aufspielenden Jungdarsteller und ihre (zumindest im Original) lustigen Sprüche in Verbindung mit dem etwas absurden Szenario machen dabei den Reiz des Films aus.

Weiterlesen »

Die Lincoln Verschwörung (The Conspirator)

Robert Redfords neuer Film ist eine kleine Geschichtsstunde über die Umstände der Ermordung von US-Präsident Abraham „Abe“ Lincoln. Kurz vor dem offiziellen Ende des Bürgerkriegs 1865 wurde Lincoln – soviel dürfte bekannt sein – bei einer Theateraufführung in Washington, DC ermordet. Wenn ich das richtig sehe begann damit auch die Tradition der Attentäter mit zwei Vornamen, denn auf John Wilkes Booth (einen erfolgreichen Schauspieler) folgten einige weitere. Lee Harvey Oswald etwa, der vermeintliche Kennedy-Mörder, oder James Earl Ray (Martin Luther King) und Sirhan Bishara Sirhan (Robert Kennedy). Aber das ist ein anderes Thema.

Weiterlesen »

Bad Teacher

Ich hatte ein wenig befürchtet, dass „Bad Teacher“ alle guten Witze schon im Trailer untergebracht hat, wie das ja leider häufiger mal vorkommt. Zum Glück lag ich falsch, der Film hat tatsächlich mehr zu bieten. Cameron Diaz spielt Elizabeth Halsey, eine schicke Lehrerin, die ihren Beruf nicht sonderlich ernst nimmt. Ihre Hochzeit mit einem reichen Schnösel steht bevor, ihre Lehr-Tätigkeit wird sie sicher nicht vermissen. Doch der Plan geht nicht auf…

Weiterlesen »

X-Men: Erste Entscheidung

Die „X-Men“-Reihe gehörte von Anfang an zu den interessanteren Comic-Adaptionen, schon weil es darin nicht um „herkömmliche“ Superhelden geht, sondern um Mutanten, deren Verhältnis zum Rest der Menschheit schwierig ist. Die zwei Masterminds der „X-Men“, Professor X und Magneto, personifizieren die gute und die dunkle Seite der Macht. „X-Men: First Class“ (Originaltitel) erzählt nun von ihren Anfängen, und beginnt dabei anno 1944 in einem Konzentrationslager. Der junge Erik – der sich später Magneto nennt  – wird Opfer von finsteren Menschenversuchen, die unter der Leitung von Klaus Schmidt (Kevin Bacon) durchgeführt werden. Auf der anderen Seite des Atlantiks wächst sehr viel behüteter der etwa gleichaltrige Charles Xavier auf.

Weiterlesen »