Kurzkritik: They Want Me Dead

Drama/Thriller, 2021

Regie: Taylor Sheridan; Darsteller: Angelina Jolie, Jon Bernthal, Aidan Gillen, Nichalas Hoult

Worum gehts?
Ein Teenager gerät ins Visier zweier Killer, die ihn durch die Bergwälder des US-Bundestaats Montana jagen. Bald ist der lokale Sheriff (Bernthal) ebenso in die Jagd involviert wie die traumatisierte Feuerwehrfrau Hannah (Jolie). Als dazu ein riesiger Waldbrand ausbricht spitzt sich die Lage dramatisch zu.

Was soll das?
„They Want Me Dead“ macht keinen Hehl daraus, dass die Natur der eigentliche Hauptdarsteller ist. Die Handlung wird mit Absicht nicht groß erklärt, weil es dem Film nicht um solche ‚Hintergründe‘ geht. Stattdessen wird der Plot von den Naturgewalten (insbesondere Gewitter und Feuer) getrieben, immer eingebettet in die beeindruckenden Landschaften im Nordwesten der USA.

Taugt das was?
Na ja. Ich habe mir Spannung und Unterhaltung versprochen, Abstriche hinsichtlich Niveau und Plausibilität verstanden sich irgendwie von selbst. „They Want Me Dead“ liefert handwerklich solide inszeniertes Bewegungskino, doch anders als bei Sheridans vorigen (ernthafteren) Filmen springt hier der Funke nie wirklich über. Man schaut den Figuren zu, aber man fühlt nicht mit ihnen. An den den Darstellern liegt das nicht, eher am sehr groben Pinselstrich der Figurenentwicklung. Visuell kann der Film schon eher punkten, wobei nicht alle Spezialeffekte auf ganzer Linie überzeugen.

Wo kann ich das gucken?
Laut Filmstarts.de ist ein Streaming-Start „on Demand“ geplant, also eher nicht in einer Flatrate.

5/10

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.