Kurzkritik: Homecoming (Season 2)

Drama/Thriller, 2020

Creator: Micah Bloomberg, Eli Horowitz, Sam Esmail; Darsteller: Stephan James, Hong Chau, Janelle Monae, Chris Cooper

Worum gehts?
Eine junge Frau wacht mit Gedächtnisverlust allein in einem Ruderboot auf. Als sie ihre eigene Spur zurückverfolgt, stößt sie auf die undurchsichtigen Machenschaften der Geist-Corporation. In Rückblenden erfährt das Publikum, wie sich das Puzzle zusammensetzt, bis sich die Zeitsträhle zum Finale treffen…

Was soll das?
Die zweite Staffel nimmt den Erzählfaden der ersten nahtlos auf, tauscht dabei aber den Großteil der Figuren aus. Ausnahme ist Veteran Walter Cruz, der sich nach dem Ende des Behandlungsprogramms für Veteranen bald in Polizeigewahrsam wiederfindet.

Taugt das was?
Absolut. Trotz meiner anfänglichen Skepsis konnte mich „Homecoming“ erneut überzeugen. Die Mischung aus modernem Geschichtenerzählen und klassischen filmischen Mitteln sorgt für Spannung, Soundtrack und Bilder haben Klasse, und auch die Darsteller überzeugen. In seinen besten Momenten erinnert das Ganze – sicher nicht zufällig – an „A Scanner Darkly„.

Wo kann ich das gucken?
Hier.

4/5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.