Kurzkritik: The Loft

The Loft FilmplakatThriller, USA/Belgien 2014

Regie: Erik Van Looy; Darsteller: Karl Urban, James Marsden, Isabel Lucas, Rachael Taylor

In aller Kürze: Recht plakativer Thriller, der ein Mindestmaß an Spannung bietet – nicht aber an Glaubwürdigkeit.

Worum geht’s? Fünf Freunde mieten ein Loft für ihre Seitensprünge – und finden darin recht bald eine tote Blondine vor. Wer von Ihnen ist der Mörder?

Die gute Nachricht: An Tempo mangelt es nicht, auch das Produktions- und Setdesign (hauptsächlich gut aussehende Menschen in glänzenden Luxus-Settings) ist in Ordnung. Wahrscheinlich ist das belgische Original sehenswerter.

Die schlechte Nachricht: Die Figuren sind zunächst platt gezeichnet und gewinnen erst nach zu vielen Twists und wenig überzeugend etwas „Tiefe“. Geschlechtsspezifische Rollenklischees gibt es dafür zuhauf.

Wer diese Filme mochte kann einen Blick riskieren:
„Perfect Stranger“, „Very Bad Things“

2/5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.