Neue Starttermine für den Herbst – Kinofahrplan II

Neben den hier bereits erwähnten interessanten Filmstarts haben nun ein paar weitere Filme feste Starttermine.

Regisseur Neil Jordans („Interview mit einem Vampir“) neuer Film „Ondine“ handelt von einer unbekannten schönen Frau, die eines Tages vor der Küste Irlands auftaucht. Colin Farrell spielt einen Fischer, der sie für eine Meerjungfrau hält, der Film soll eine Mischung aus Märchen und Mystery-Krimi sein. Ich werde mir das im Kino wohl sparen, sofern ich nicht aus verlässlicher Quelle großes Lob hören sollte… Start: 21.10

In „Buried“ spielt Ryan Reynolds einen US-Amerikaner, der sich im Irak nach einem Angriff aus dem Hinterhalt in einem Sarg unter der Erde wieder findet. Lebendig begraben, aber noch mit Taschenlampe und Handy ausgestattet versucht er alles, um zu überleben. Der Low-Budget-Film ist gemischt aufgenommen worden von der Kritik, könnte aber – zumal im Kino – zumindest formal sehenswert sein. Für Klaustrophobiker allerdings gänzlich ungeeignet, wurde ich mal tippen. Start: 4.11.

Die Komödie „Cyrus – Meine Frau, ihr Sohn und ich“ mit Marisa Tomei, Jonah Hill, John C. Reilly und Catherine Keener soll gut sein, wie man hört und liest. Den beknackten Untertitel kann man sich ja weg denken, der Verleih möchte wohl einfach von der Popularität der „Meine Frau, … und ich“-Reihe mit Ben Stiller profitieren. Start: 25.11.

The Tourist“ mit Angelina Jolie und Johnny Depp wird zu Weihnachten laufen (23.12.), worum es geht kann hier nachgelesen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.