Kurzkritik: Der Pass (Staffel 2)

Krimi/Drama, 2022

Creators: Cyrill Boss, Philipp Stennert; Darsteller: Nicholas Ofczarek, Julia Jentzsch, Franziska von Harsdorf, Dominic Markus Singer, Christoph Luser

Worum gehts?
Die beiden Ermittler Stocker und Winter sind schwer gezeichnet vom Geschehen in Staffel 1. Doch trotz schwerem Trauma und Panikattacken (Stocker) beziehungsweise einer operativ nicht zu entfernenden Kugel im Kopf (Winter) drängen beide zurück in den Dienst. Ohne ihre Arbeit sind sie halt- und ziellos. Zu tun gibt es genug – ein sadistischer Killer entdeckt gerade seine Lust am Töten, und die junge Kollegin Antic kann Unterstützung gebrauchen…

Was soll das?
„Der Pass“ war ein großer Erfolg, eine Fortsetzung daher abzusehen. Die Erfolgsformel wird nun etwas variiert, im Wesentlichen bleibt man sich jedoch hinsichtlich der beiden Hauptfiguren, des omnipräsenten Lokalkolorits und einer psychologisch abgründigen Serienkiller-Story treu.

Taugt das was?
Ja, mir hat die zweite Staffel besser gefallen als erwartet. Natürlich ist der „Zauber des Anfangs“ weg, aber die Serie weiss etwas mit ihren Stärken anzufangen und das Publikum bei Laune zu halten. Überzeugen können auch die neuen Darsteller, insbesondere Christoph Luster (‚Porsche-Pauli‘ aus „Der Knochenmann“) und Dominic Marcus Singer als Sprößlinge einer Salzburger Unternehmer-Familie. Das Finale lässt relvativ deutlich erahnen, dass eine dritte Staffel kommen wird – und sich der Fokus etwas verschieben wird…

Wo kann ich das gucken?
Bei Sky.

7/10

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.