In Ihren Augen (DVD)

Manche Filme hat man früh auf dem Zettel stehen, nur um dann um so länger zu brauchen, bis man sie sich endlich ansieht. „In Ihren Augen“, Oscar-Gewinner der Kategorie „Foreign Language Movie“ anno 2010, ist genau so ein Film. Im Kino habe ich ihn verpasst, auf DVD erstmal verschlafen, bis er dann jetzt tatsächlich auf dem Programm stand. Das selbstverschuldete Warten hat sich auf jeden Fall gelohnt – der Film gehört rückblickend zu den besten seines Jahrgangs.

„In Ihren Augen“ erzählt die Geschichte eines Kriminalfalles, der den ermittelnden Beamten sein ganzes Leben lang verfolgt. Die Handlung beginnt im Buenos Aires von 1974. Benjamin Esposito (Ricardo Darin) und sein Kollege Sandoval, ein notorischer Säufer, ermitteln im Falle einer Vergewaltigung mit Todesfolge. Einen Verdächtigen haben sie bald gefunden, doch der ist von der Bildfläche verschwunden. Dem Ehemann des Opfers zuliebe hält Benjamin – mit Unterstützung seiner Vorgesetzten Irene (Soledad Villamil) – die Ermittlungen am laufen. Doch dann, als sie den Täter gerade erwischt haben, kommt ihnen die Politik dazwischen, und die Suche nimmt ein unerwartetes Ende…

Zwischen Benjamin und Irene, einer schönen, intelligenten Frau aus einflussreichem Hause, entwickelt sich eine unerfüllte Leidenschaft, die erst 25 Jahre später – in der zweiten Erzählebene des Films – richtig zur Sprache kommt. Benjamin ist nach langer Zeit zurück in Buenos Aires und möchte den Fall als Roman verarbeiten. Irene ist davon wenig begeistert, trotzdem aber hoch erfreut ihren ehemaligen Kollegen wiederzusehen. Doch wie dem ungelösten Fall fehlt auch Benjamins Roman ein richtiges Ende.

Der Film von Regisseur Juan Jose Campanella bezieht seine Faszination aus der herrlich altmodischen Erzählkunst, die interessante Figuren entwirft, ihnen Leben einhaucht und in eine großartige, fesselnde Kriminalgeschichte einbindet. Trotz der wiederkehrenden Zeitsprünge gerät der Erzählfluss nie ins Stocken, das Drehbuch hat viele Themen und Facetten sowie (überzeugende) dramatische und emotionale Wendungen zu bieten.

Die Hauptdarsteller des Films agieren äußerst überzeugend, vor allem die essentiell wichtige Chemie zwischen Darin und Villamil stimmt in jeder Szene. Wenn es überhaupt etwas am Film auszusetzen gibt, dann das zum künstlichen Altern eingesetzte Make-Up, weil es nicht wirklich überzeugen kann. Doch das ist locker zu verschmerzen, auch weil „In Ihren Augen“ gleich zu Beginn häufiger die Zeitebenen wechselt und man sich früh an die jungen und alten Versionen der Hauptfiguren gewöhnt.

Wie bei einem guten Buch ist man fast traurig, wenn die über zwei Stunden Laufzeit sich dem – absolut stimmigen – Ende zuneigen. Das würde ich gern häufiger über heutige Filme schreiben können.

5/5

[Film kaufen bei Amazon.de]

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.