Jackass 3

Viel erwartet habe ich von diesem Film nicht. Die Chaotentruppe um Johnny Knoxville hat den dritten Kinofilm ihrer „Jackass“-Abenteuer wohl vor allem des Geldes wegen gedreht. Und in 3D, das klingt dieser Tage ja immer gut. Ich habe mir den Streifen in 2D reingezogen, oder besser: ich habe es probiert.

Während früher noch jeder zweite oder dritte Stunt Spaß gemacht hat fällt den Jungs inzwischen nichts mehr ein. Wohl deshalb fällt Teil 3 noch widerlicher und Fäkalien-lastiger aus als seine Vorgänger. Den ganz wenigen lustigen Aktionen stehen unzählige eklige und unkomische gegenüber. Das euphorische Gelächter von Knoxville, Magera, Steve-O und Co. klingt dabei schon recht gekünstelt, offenbar haben sie selber schon keinen Spaß mehr an ihren Ferkeleien. Um mit dem Filmdienst zu sprechen: „Ich rate ab.“.

1/5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.