„The Hobbit“ – Regisseur Del Toro steigt aus

Es hat einige Jahre gedauert bis die Eckdaten für die nächste, von Millionen „Lord of the Rings“-Fans erwartete, Tolkien-Verfilmung feststanden. Peter Jackson produziert, New Line, MGM und Warner Bros. finanzieren – und Guillermo Del Toro („Pan’s Labyrinth“) sollte Regie führen. Weil aber MGM seit Monaten vor dem Verkauf steht ist die Finanzierung nicht geklärt, der Drehstart wurde ein ums andere Mal verschoben. Nun hat Del Toro genug von der unendlichen Geschichte, es ist anzunehmen, dass er Lust hat, in absehbarer Zeit tatsächlich mal wieder einen Film zu drehen. Laut Deadline.com steht noch kein neuer Regisseur fest. Sam Raimi („Spiderman“) soll Interesse haben, bereitet aber gerade „World of Warcraft“ vor, Peter Jackson – eigentlich von jeher Kandidat Nr. 1 – bleibt als Produzent und Drehbuch-Verantwortlicher an Bord, wechselt aber offenbar nicht auf den Regiestuhl.

Ebenfalls von der MGM-Pleite betroffen ist übrigens der nächste Bond-Film. Die 007-Produzenten Barbara Broccoli und Michael G. Wilson warten erst einmal ab, wer demnächst bei MGM das Sagen hat…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.