Mal wieder eine kleine Trailershow

Wie ich das in ruhigen Stunden gerne tue habe ich mal wieder bei Apple.com gecheckt, was für Trailer aktuell sind. Zum Beispiel diese hier:

Green Zone Matt Damon und Regisseur Paul Greengrass haben bereits in den zwei letzten „Jason Bourne“-Filmen zusammengearbeitet, und gute Arbeit abgeliefert. In „Green Zone“ kommen sie nun erneut zusammen. Damon spielt einen US-Elite-Soldaten, der in eine heikle Undercover-Mission gerät, und dabei die geheimen Absichten seiner Vorgesetzten rausfindet. Ähnlich wie Jason Bourne, so scheint es im Trailer, ist er auch hier dann wieder als Einzelkämpfer im Kampf gegen die mächtigen Obrigen unterwegs. Auch Grenngrass‘ Faible für wacklige Handkameras ist zu erkennen, insgesamt sieht das nach einem spannenden Thriller aus – ich hoffe, der Trailer verspricht nicht zuviel. Deutschlandstart: 15. April. Zum Trailer…

Salt Regisseur Philip Noyce („The Quiet American“, „Die Stunde der Patrioten“) verfilmt ein Script zweier namhafter Drehbuchautoren (Kurt Wimmer und Brian Helgeland), in der Hauptrolle ist Angelina Jolie zu sehen. Passend zum Kinostart im Sommer ist „Salt“ eindeutig ein Action-Blockbuster, oder gibt sich wenigstens alle Mühe, einer zu sein. Jolie spielt eine US-Agentin, die laut einer russischen Quelle auch eine russische Agentin ist UND ein Attentat auf den US-Präsidenten plant. Und los geht die wilde Fahrt… Der Trailer sieht recht vielversprechend aus, bevor man allerdings die Story nicht bis zuende gesehen hat lässt sich unmöglich sagen, ob sie wirklich für Spannung sorgen und gleichzeitig überzeugen kann. Beides geht ja leider selten zusammen. Deutschlandstart: 26. August. Zum Trailer…

Prince of Persia – The Sands of Time Nachdem Jerry Bruckheimer für Paramount bzw. Dreamworks zuletzt das unselige zweite „Transformers“-Spektakel produzierte ist er nun wieder für Disney tätig geworden. „Prince of Persia“ basiert auf einer Computerspielreihe und soll an den Erfolg von „Pirates of the Caribbean“ anschließen. Dafür wurde mächtig was aufgefahren, im Trailer sind ein paar eindrucksvolle Special-Effects zu sehen. In der Hauptrolle des Fantasy-Spektakels, das um einen geheimnisvollen Degen mit magischen Kräften kreist, ist Jake Gyllenhaal zu sehen, außerdem mit dabei sind Gemma Arterton und Ben Kingsley. Für meinen Geschmack ist der Film eher nichts, Pixel-Armeen, Zauber und Zeitreisen ergeben im Kino wohl eher seichte Unterhaltung für Teenager als einen Film, der mich interessieren könnte. Deutschlandstart: 29. Juli. Zum Trailer…

Brothers Von Regisseur Jim Sheridan („Im Namen des Vaters“) kommt ein Drama mit Natalie Portman, Jake Gyllenhaal und Tobey Maguire. Sieht nach einem korrekten Film aus, könnte allerdings auch over-the-top sein. Und der Trailer verrät schon recht viel über die Story, also kann man sich den auch sparen, wenn einen die Handlung interessiert. Der Plot kreist um einen jungen Mann, der sich in der Familie seines Bruders allmählich in der Vaterrolle wiederfindet. Deutschlandstart: unklar. Zum Trailer…

Crazy Heart Jedermanns liebstes Knautschgesicht Jeff Bridges spielt einen alternden Country-Musik-Helden in diesem Regiedebut von Scott Cooper. Scheint ein feines kleines Indie-Drama zu sein, dem Trailer nach zu urteilen ohne den ganzen US-Flaggen und Patriotismus-Quatsch, der einem das Country-Genre sonst gerne vermiest. Und wie in Hollywood gemunkelt wird gilt der Film – und vor allem Jeff Bridges – als Oscarkandidat ohne überhaupt schon angelaufen zu sein. Außerdem dabei sind Maggie Gyllenhaal und Robert Duvall, Deutschlandstart: unklar, wenn die Oscarnominierung kommt sicher nicht vor Februar. Zum Trailer…

Extraordinary Measures Brendan Fraser spielt einen verzweifelten Vater, dessen zwei Kinder eine tödliche Krankheit haben, Harrison Ford einen exzentrischen Mediziner und Forscher, der vielleicht ein Mittel dagegen finden kann. Sieht nach pathetischem Mainstream-Drama (inklusive „based on a true story“-Einblendung) aus, die Tagline ist „Don’t wait for a miracle. Make one.“. Also, ganz ehrlich – da bin ich raus, will ich nicht sehen. Deutschlandstart: unklar. Zum Trailer…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.