Die Oscar-Academy…

..hat bereits vor einigen Monaten verlauten lassen, dass es ab 2010 in der Kategorie „Bester Film“ statt fünf ganze zehn Nominierungen geben wird. Soweit, so gut. Wie Variety nun meldet, wird sich auch das Abstimmungsverfahren in dieser Kategorie ändern. Nicht mehr derjenige Film, den die meisten Mitglieder gewählt haben, bekommt automatisch die Trophäe. Vielmehr sind die Mitglieder nun aufgefordert, die 10 Filme in eine Reihenfolge zu bringen, also nicht nur ihre Nummer eins zu wählen, sondern auch die Nummern zwei bis 10.

Wenn ein Film über 50% der Nummer-1-Stimmen bekommt, hat er auf jeden Fall gewonnen – findet sich aber kein Film mit „absoluter Mehrheit“, dann werden auch die Zweit- und Drittstimmen mitgezählt. Das Verfahren ist nicht ganz unkompliziert, aber die Academy hat es bereits in den 30er und 40er Jahren des letzten Jahrhundert verwendet, und sollte den Rechenaufgaben gewachsen sein. Ob das neue System für bestimmte Filme von Vor- oder Nachteil ist wird sich noch zeigen, und ich bin auch mal gespannt, ob einige Verleiher dann nächstes Jahr Filme mit „Nr. 2 der Oscars“ oder ähnlich bewerben werden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.