Box Office-Brechreiz

Dass sich nicht immer die besten Filme die meisten Zuschauer angeln ist ja geschenkt. Irgendwie musste ich trotzdem würgen, als ich bei SpiegelOnline las, dass „Männersache“ mit Mario Barth das Kino erobert hat. Oder besser den größten Teil des Publikums. 600 000 Zuschauer haben sich seine „Komödie“ reingezogen. Obwohl ich ungern vorschnell urteile kann ich mir angesichts der bisherigen Flachwitz-Parade aus dem Hause Barth nichts anderes unter dem Film vorstellen als eine miesere Variante von „Ballermann 5“ ohne die zwei lustigen Szenen.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.