Alibi

Ich habe tatsächlich mal wieder einen aktuellen Kinofilm gesehen. „The Alibi“ verfolgt die Wege von Ray Elliott (Steve Coogan), dem smarten Chef einer Agentur für Ehebrecher und solche, die es werden sollen. Er verschafft seinen Klienten Alibis, entschärft kritische Situationen und kümmert sich um die Details. Der Laden läuft gut. Doch die Dinge geraten ins Rutschen. Mit seiner neuen Mitarbeiterin Lola („Femme Fatale“ Rebecca Romijn-Stamos) übernimmt er für den Sohn eines langjährigen Klienten einen heiklen Auftrag, und schon bald geht es um das titelgebende „Alibi“. In den zunehmend komplizierteren Plot sind auch ein Haufen Gangstern mit ihren Frauen und Flittchen involviert, und so hat Steve alle Hände voll zu tun, seinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen. Das große Finale ist clever konstruiert, wie überhaupt der ganze Film. Natürlich merkt man dem Geschehen eben das auch an, aber die Schauspieler sind unterhaltsam und witzig genug, um den leichten Stilübungs-Charakter hinlänglich vergessen zu machen. Wer also partout keinen Bock auf die WM hat, der sollte ruhig hingehen. Allerdings wird man danach sofort ins Freie stürmen wollen, die stylischen Bilder aus dem sonnigen L.A. passen ganz wunderbar zum Sommerwetter hier. Ende der Durchsage, weiter gehts mit Italien gegen Australien!
7/10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.