Kurzkritik: Severance (Staffel 1)

Drama/Sci-Fi/Comedy, 2022

Creator: Dan Erickson; Darsteller: Adam Scott, Britt Lower, John Turturro, Christopher Walken

Worum gehts?
Der mysteriöse Konzern Lumen bietet seinen Mitarbeitern eine ganz besondere Art der „Work-Life-Balance“. Nach einer „Severance“ genannten Prozedur (= Gehirnchirurgie) werden Arbeits- und Privatleben strikt getrennt: Der „Innie“ geht seinem Job nach und hat keinerlei Ahnung, wer er in der Welt da draußen eigentlich ist. Der „Outtie“ wiederum lebt sein Leben ohne zu wissen, was genau er eigentlich beruflich macht. Der Wechsel erfolgt im Fahrstuhl des Bürokomplexes.

Im Mittelpunkt der Show stehen vier Kollegen des Teams „Veredeln von Metadaten“, die selbst nicht genau wissen, was sie an ihren Computern da eigentlich machen. Die immergleiche Welt der Charaktere gerät langsam ins Wanken, als ein ehemaliger Kollege im Leben von Teamleiter Marks „Outtie“ auftaucht, während ihn die junge Helly bei Lumen ersetzen soll – sich der neuen Rolle aber mit allen Kräften widersetzt.

Was soll das?
„Severance“ spielt mit interessanten Ideen an der Grenze zwischen Science-Fiction und Zeitgeist. Der Trend zur ständigen Selbstoptimierung wird auf die Spitze (und darüber hinaus) getrieben, von einem mächtigen IT-Konzern, der sich einer kritischen Gegenbewegung erwehren muss. Das Szenario ist einfallsreich bis bizarr, aber bleibt in sich immer schlüssig genug, um die Zuschauer nicht zu verlieren.

Fun fact: bei sechs der insgesamt neun Folgen hat Schauspieler Ben Stiller Regie geführt.

Taucht das was?
Ja, „Severance“ ist ein sehr heisser Kandidat für die Liste der besten Serien des Jahres. Der retro-futuristische Look ist ein Fest für die Augen, die sich langsam steigernde Intensität der Erzählung vermag zu fesseln, und verstört auch gerne mal – die Serie ist mit einigen herrlichen „WTF!?“-Momenten gesegnet. Der Spannungsbogen der ersten Staffel wird äußerst diszipliniert aufgebaut, und führt in ein absolut überzeugendes Finale. Ich würde gern mehr dazu schreiben, aber die Gefahr zu spoilern ist mir zu groß.

Wo kann ich das gucken?
Bei Apple TV+

9/10

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.