Kurzkritik: Veronica Mars (Staffel 4)

Krimi/Komödie, 2019

Creator: Rob Thomas; Darsteller: Kristen Bell, Enrico Colantoni, Jason Dohring

Worum gehts?
Vater und Tochter Mars ermitteln in Sachen eines Sprengstoffanschlags, der Neptune ausgerechnet zum Spring Break erschüttert. Die Zahl der Spuren ist vielfältig, neben lokalen Akteuren mischen auch Politiker, Drogengangster und Ex-Knackis von außerhalb mit.

Was soll das?
Vier Jahre nach dem „Veronica Mars“-Film und 12 Jahre nach der dritten Staffel schiebt Hulu eine vierte Staffel nach. Gar nicht soo überraschend, denn sowohl die Fans als auch die Produzenten und Kreativen sind der Show immer treu verbunden geblieben…

Taugt das was?
Ja, tatsächlich schafft es „Veronica Mars“, sich sowohl zeitgemäß und frisch als auch mit liebgewonnen Elementen (und Charakteren) zu präsentieren. Humor, Charme und Sozialkritik bleiben die wichtigsten Säulen der Show. Sowohl die Krimihandlung als auch die Weiterentwicklung der Figuren überzeugen – gut möglich, dass es irgendwann auch eine fünfte Staffel zu sehen gibt…

4/5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.