Filmkritik: „Anonymous“

Roland Emmerichs Filme hatten bisher mit Leben und Werk von William Shakespeare eher wenig zu tun. Der in Hollywood seit vielen Jahren erfolgreiche deutsche Regisseur ist bekannt für Special-Effects-Spektakel wie zuletzt „2012“ oder „The Day After Tomorrow“, in denen es gerne mal um das Ende der Welt geht. Mit „Anonymous“ wagt Emmerich nun etwas ganz anderes. Der Film erzählt die […]

Weiterlesen »