Kurzkritik: Barry (Staffel 3)

Comedy/Drama, 2022

Creators: Alec Berg, Bill Hader; Darsteller: Bill Hader, Stephen Root, Sarah Goldberg, Anthony Carrigan, Henry Winkler

Worum gehts?
Barry ist wieder solide auf der „dark side“ seiner Persönlichkeit unterwegs, während Sally der künstlerische Durchbruch gelingt. Als Paar geben sie dabei keine gute Figur ab. Und auch die anderen Figuren haben – alle auf ihre Art – mächtig zu kämpfen.

Was soll das?
In der mittlerweile dritten Staffel wird Barry gleich in mehrfacher Hinsicht von seiner Vergangenheit eingeholt. Die Serie spielt dabei weiter mit der Ambilvalenz der Titelfigur, deren Taten in krassem Gegensatz zu vielen anderen Facetten seiner Persönlichkeit stehen.

Taugt das was?
Ja! Ich kann gar nicht so richtig erklären, warum „Barry“ so gut funktioniert. Disposition und Plot sind ziemlich weit hergeholt, doch die Show ist extrem stark bei der Beobachtung der herausragenden Figuren und immer wieder auch der gesellschaftlichen Normen und Zwänge, die dann genüsslich auseinander genommen werden. Das Ganze endet in Staffel 3 mit einem Knall – darf aber gern weitergehen!

Wo kann ich das gucken?
Bei Sky / WOW.

8/10

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.