Kurzkritik: Chernobyl (Mini-Serie)

Drama, 2019

Creator: Craig Mazin; Darsteller: Jared Harris, Stellan Skarsgard, Emily Watson

Worum gehts?
Um die Reaktor-Katastrophe von Tschernobyl im Jahr 1986.

Was soll das?
Die Serie zeichnet die Geschehnisse des Super-GAUs im Jahre 1986 nach. Von den entscheidenden Momenten im Kontrollraum des Reaktors, über die verzweifelten Versuche der „Rettung“ und Eindämmung der Katastrophe, die fürchterlichen Konsequenzen für die Menschen in der Region, bis zur Informationspolitik der allmächtigen Partei. Dabei beruht die Mini-Serie zu großen Teilen auf dem Buch „Tschernobyl. Eine Chronik der Zukunft“ von Swetlana Alexijewitsch, in dem vor allem Augenzeugeberichte geschildert werden.

Taugt das was?
Jawoll. Die gekonnte Verdichtung der Geschehnisse bietet gleichzeitig eine (zumindest gefühlt) umfassende Schilderung der Katastrophe. Der dokumentarische Stil ist eingebettet in ein mitreißendes Drehbuch. Im Zentrum stehen ein Wissenschaftler und ein ihm zur Seite gestellter Parteifunktionär. Gemeinsam versuchen sie, das Schlimmste zu verhindern. Die Beziehung zwischen diesen beiden dient auch als emotionales Zentrum.

„Chernobyl“ ist voll von erschreckenden, verstörenden, schockierenden und herzzerreissend traurigen Bildern. Und dabei spannend wie ein Thriller. Hauptdarsteller Jared Harris übertrifft sich dabei selbst – was gar nicht so leicht ist, wenn man ihn in „Mad Men“ oder „The Terror“ gesehen hat. Insgesamt ist das Schauspieler-Ensemble überragend.

Sonst noch was?
Ein kleiner Wermutstropfen dabei: Die Serie nimmt sich mehr „künstlerische Freiheiten“ als meines Erachtens nötig gewesen wäre, um die packende Geschichte zu erzählen. Da wird nicht nur verdichtet, sondern auch dazugedichtet, vereinfacht und verändert. Das ist nicht ungewöhnlich bei Verfilmungen dieser Art, erhält aber ein bisschen ein Geschmäckle, wenn die Serie am Ende den unschätzbaren Wert der Wahrheit preist…

Wo kann ich das gucken?
Hier.

5/5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.