Kurzkritik: The Big Sick

The Big Sick FilmplakatComedy/Drama, 2017

Regie: Michael Showalter; Darsteller: Kumail Nanjiani, Zoe Kazan, Holly Hunter

Worum gehts?

Der Pakistan stammende Kumail aus der Stand-Up Comedy-Szene von Chicago verliebt sich in die „weisse“ Amerikanerin Emily. Schlimm genug, dass Kumails Familie von der Beziehung nichts wissen darf – doch das Schicksal stellt die beiden noch vor eine ganz andere Probe…

Was soll das?

Humorvoll, mit Niveau und ohne Rücksicht auf ‚political correctness‘ erzählt der Film (basierend auf einer wahren Begebenheit) vom ganz alltäglichen Zusammenprall von Kulturen und Menschen im Schmelztiegel USA.

Taugt das was?

Auf jeden Fall. „The Big Sick“ hat ein großes Herz, scharfe Zungen und ein gutes Gespür für die Balance von Drama und Komödie. Der Blick auf die Figuren ist ehrlich, aber mitfühlend.

Sonst noch was?

Stand-Up Comedy war nie so ganz mein Fall – wem das ähnlich geht sei gesagt: das muss einen hier nicht abschrecken…

4/5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.