Kurzkritik: Call Me By Your Name

Drama, 2017

Regie: Luca Guadagnino; Darsteller: Timothee Chalamet, Armie Hammer, Michael Stuhlbarg

Worum gehts?

Irgendwo in Norditalien, Anfang der 80er. Ein Professor und seine Familie nehmen für den Sommer einen Gast-Studenten aus den USA auf.

Was soll das?

„Call Be My Your Name“ ist ein ‚Coming-of-Age‘-Drama mit wunderschönen Bildern.

Taugt das was?

Geht so. Der Film ist deutlich zu lang, das Geschehen ist nicht wirklich mitreißend. Einige starke Szenen am Ende können am fahrigen Gesamteindruck nichts ändern.

3/5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.