Neue Trailer: „Underworld 4“, „Machine Gun Preacher“ und „Trespass“

Nachdem sie das Prequel „Aufstand der Lykaner“ ausgesessen hat ist Kate Beckinsale im vierten Teil von „Underworld“ wieder mit von der Partie. Ihr hautenger Latex-Anzug steht ihr dem Trailer nach zu urteilen immer noch sehr gut, der Plot von „Awakening“ kreist um die Eskalation von Gewalt zwischen Vampiren, Lykanern und Menschen. Könnte durchaus Spaß machen, wobei ich mir die 3D-Variante sicher sparen werde. Die Filmreihe war bisher so dunkel, dass unterbelichtete 3D-Bilder überhaupt keinen Sinn machen…

Von Marc Forster, dem Regisseur von „Monster’s Ball“ und dem letzten Bond-Film, kommt „Machine Gun Preacher“ mit Gerard Butler in der Titelrolle. Erzählt wird die (auf wahren Begebenheiten beruhende) Geschichte von Ex-Biker und Gang-Mitglied Sam Childers, der im Sudan ein neues Leben beginnt. Weil er mit gutem Willen allein gegen die Warlords nichts ausrichten kann greift er bald zur Waffe, um den Bau eines Waisenhauses durchzusetzen. Wie der Film (Trailer hier) mit dem heiklen Thema umgeht und ob er jenseits des klassischen Betroffenheitskinos seine Qualitäten hat, ist die Große Frage. Nach dem Filmfestival in Toronto (8.-18.9.) werden wir mehr wissen…

Im Thriller „Trespass“ stehen erstmals Nicolas Cage und Nicole Kidman gemeinsam vor der Kamera. Der Trailer verrät meiner Ansicht nach viel zu viel über den Plot (fiese Gangster stürmen das Haus eines reichen Familienvaters), welcher wiederum so oder ähnlich schon einige Male von Hollywood verfilmt worden ist. Mal schauen ob Regisseur Joel Schumacher („Falling Down“) ein paar Überraschungen im Gepäck hat. Mindestens ein handwerklich grundsolides Spannungskino sollte schon dabei rauskommen. Wobei dieses Sub-Genre schon schwierig ist, selbst David Fincher ist mit „Panic Room“ wie ich finde letztlich gescheitert..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.