Überraschung: Steven Soderbergh macht Schluss…

Der Regisseur erzählte im Interview, nach seinen zwei abgedrehten Filmen sowie zwei weiteren geplanten Projekten sei für ihn Schluss mit dem Filme machen. So berichtet es unter anderem die BBC hier. Soderbergh wurde mit „Sex, Lies & Videotape“ vor gut 20 Jahren bekannt, und drehte u.a. mit „Out of Sight“, „Traffic“ oder „Ocean’s Eleven“ einige sehr gute und auch erfolgreiche Filme. Zuletzt lief von ihm die Farce „The Informant“ im Kino.

Abgedreht hat Soderbergh den Militär-Thriller „Haywire“ mit Channing Tatum, Ewan McGregor, Michael Douglas und Antonio Banderas. Außerdem schon im Kasten ist „Contagion“ mit der Star-Power von Jude Law, Kate Winslet, Gwyneth Paltrow, Matt Damon und Marion Cotillard. Es geht – wie der Titel schon andeutet – um den Ausbruch einer ansteckenden Seuche.

Geplant ist dann noch ein Bio-Pic über den Pianisten Liberace (sagt mir nichts, der Name) sowie eine letzte Zusammenarbeit mit George Clooney – das wird wohl eine Kinoversion von „Solo für O.N.C.E.L.“ werden… Mal sehen ob Soderbergh wirklich komplett aus dem Geschäft verschwindet, oder sich einfach aufs Produzieren verlegt. Letzteres wäre mir persönlich ja lieber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.