Neue Philip K. Dick-Verfilmung in Sicht: UBIK

Wie die Kollegen bei Empire schreiben wird sich Michel Gondry mit „Ubik“ eines der bekanntesten Bücher Dicks annehmen. Der Regisseur hat bereits mit „Eternal Sunshine of the Spotless Mind“ und „Science of Sleep“ bewiesen, dass er großartige Bilder schaffen kann. Vielleicht ist er der Richtige, um die komplizierte, auf mehreren Zeit- und Realitäts-Ebenen spielende Geschichte auf die Leinwand zu bringen. Ich bin jedenfalls sehr gespannt und froh, dass nach der Dick-Adaption „The Adjustment Bureau“ (in Deutschland als „Der Plan“ ab dem 10. März) schon Nachschub in Sicht ist…Hooray!

Ein Kommentar

  • Turntabloid

    wenn man bedenkt wie viele kurzgeschichten und romane der liebe phil geschrieben hat, werden wir noch für eine „lange weile“ in den genuss von seinen verfilmungen kommen – i like!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.