Ridley Scott mit neuer Philip K. Dick-Verfilmung

Richtig gute Nachrichten vermeldet mal wieder Deadline.com. Regisseur Ridley Scott wird nach „Blade Runner“ mal wieder eine Story von Sci-Fi-Autor Philip K. Dick verfilmen, und zwar den Roman „The Man in the High Castle“. Die Story spielt in den USA, die es jedoch als solche nicht mehr gibt – in dem Szenario haben die Deutschen und Japaner den Krieg gewonnen und das Land unter sich aufgeteilt. Die Story ist ziemlich wild, wer interessiert ist der lese hier. Das ganze wird nach derzeitigem Stand kein Kinofilm, sondern eine vierteilige BBC-Serie. Das erscheint mir durchaus sinnvoll, vier Stunden Laufzeit sind sicher nicht zuviel, selbst wenn das Buch nicht sonderlich dick ist…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.