Superhelden und kein Ende – was in den nächsten Jahren noch so kommt…

Seit knapp 10 Jahren liefern sich die Studios ein Wettrennen, wer mehr Comic-Verfilmungen in die Kinos bringt. Die altbekannten Helden „Batman“ und „Superman“ sind neu angelaufen, „Spiderman“ hat die Leinwand erobert, ebenso die „X-Men“ und die „Fantastic Four“. Mit „Sin City“ oder „Watchmen“ waren auch weniger bekannte Stoffe schon an der Reihe.

Wer nun geglaubt hat, der Zenit sei überschritten, liegt falsch, wie ein Blick in diese Liste von blastr.com beweist. Gleich 19 (neunzehn!) neue Produktionen sind geplant. „Spiderman“ geht mit neuen Darstellern quasi von vorne los, in „The Avengers“ treffen Hulk, Iron Man und Captain America aufeinander, Ryan Reynolds wird sowohl „The Green Lantern“ als auch „Deadpool“ spielen, Christopher Nolan einen neuen „Batman“-Film drehen, „Iron Man 3“ kommt auch unweigerlich, es gibt einen neuen „Conan“-Film und sogar der beim ersten mal völlig mißratene „Ghost Rider“ dreht noch eine Runde.

Hollywood ist also noch längst nicht am Ende, sondern feuert aus allen Rohren. Mal sehen ob die Lust des Publikums an diesen Stoffen ungebrochen bleibt – und ob genug Filme dabei sind, die dafür sorgen könnten. Die geplanten Reboots von „Spiderman“ und „Fantastic Four“ locken mich jedenfalls nicht vom Sofa…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.