Manche Fragen stellt man nicht…

Die Jungs von Wired.com gehen in diesem Artikel mal einigen Fragen nach, die man sich meist erst NACH einem Film stellt. Warum z.B. rettet Indy im dritten Teil nicht einfach seinen Vater und verdrückt sich dann, wenn der Gral doch eh nicht aus seinem Versteckt bewegt werden darf (Erdbeben!)? Oder warum Spock im neuen „Star Trek“ ewig in der verlassenen Eiswüste rumschimmelt, statt mal selbst einen Ausweg zu suchen?

Insgesamt ein lustiger Artikel, aber ich werde das Gefühl nicht los, dass es da noch viel dringendere Fragen gibt, die man an die Drehbücher einiger Blockbuster stellen könnte. Vielleicht mache ich da mal eine eigene Liste (Vorschläge gerne in den Kommentaren!).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.