Läuft nix…

Irgendwas läuft ja eigentlich immer, wenn man Bock hat, ins Kino zu gehen. Die nächsten Wochen allerdings scheinen eine echte Durststrecke zu werden. Da ist kaum ein Film bei, den ich gerne sehen will – und das jetzt, wo der Sommer fast vorbei ist. Merkwürdig…

Am Donnerstag z. B. laufen „Die Frau des Zeitreisenden“ (ganz schlimmer Trailer), „Extreme Movie“ und ähnliche Kost an. Außerdem der neue Pixar-Streifen „Up“, der sicher viel Publikum zieht, aber mich dann wohl doch eher nicht ins Kino. Aber wer weiss, der Hunger könnte es reintreiben. Außerdem neu: der neue Film von Judd Apatow („Knocked Up“), der zwar Seth Rogen und Adam Sandler zu bieten hat, aber auch maue Kritiken und zweieinhalb Stunden Laufzeit. Die Woche drauf gibt sich dann der U-Bahnthriller „Taking of Pelham 123“ die Ehre, in dem sich Denzel Washington und John Travolta gegenüberstehen. Auch hier reicht ein Blick in den Trailer um zu wissen, dass mehr als gegebenenfalls erträgliche Unterhaltung nicht im Lieferumfang enthalten sein wird. Tja, und „Die Päpstin“ ist auch nicht so mein Fall…

Während also in Venedig, Toronto und im Herbst auch in den USA generell einige spannende Filme anlaufen (die Literaturverfilmung „The Road“, George Clooneys neuer Film „Up in the Air“, der neue Coen-Brother-Film „A Serious Man“) sieht es hierzulande eher dürftig aus. Unter anderem, weil potentielle Oscar-Kandidaten in Deutschland gerne erst zu den Nominierungen anlaufen (oder wie „Slumdog Millionaire“ erst NACH der Preisverleihung), haben wir die Pappnase auf.

Worauf kann man sich also überhaupt noch freuen? Da wäre der neue Film von Steven Soderbergh „The Informant“, mit Matt Damon in der Hauptrolle, Woody Allen biegt im Dezember mit „Whatever Works“ um die Ecke“, Michael Moores „Capitalism – A Love Story“ kommt im November. Und dann wäre da natürlich noch „Avatar“, James Camerons 3-D-Film, von dem im Dezember nichts geringeres erwartet wird als das Kino zu retten und das Ruder endgültig in die 3-D-Richtung herumzureißen. Schätze da gehe ich dann doch mal wieder ins I-Max. Bin trotzdem etwas skeptisch…

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.