"X-Men" und kein Ende…

Gerade ist mit „Wolverine“ das erste Spinoff gestartet, da plant man – laut variety.com – bei 20th Century Fox schon viel weiter. Als nächstes soll „Deadpool“ seinen eigenen Film bekommen, die von Ryan Reynolds gespielte Figur mit den zwei Schwertern, die in „Wolverine“ zum ersten mal auftaucht. Reynolds ist in den USA auf dem Weg zum Star, trotzdem kann ich nicht behaupten, dass ich mich schon auf den Film freue…

Ein „Wolverine“-Sequel ist auch schon geplant, was angesichts der guten Einspielergebnisse des aktuellen Films kein Wunder ist. Spricht ja auch sonst nichts dagegen…

Auch ein Spinoff zu Bösewicht „Magneto“ (in den „X-Men“-Filmen gespielt von Ian „Gandalf“ McKellen) wird eifrig vorbereitet. Da die Handlung wohl weit in der Vergangenheit liegt, wird wahrscheinlich jemand deutlich jüngeres für die Rolle gecastet werden. Geplanter Release ist 2011.

Doch damit nicht genug, auch ein Film namens „X-Men – First Class“ wird vorbereitet. Hier wird offensichtlich die Mutantenschule von Dr. Xavier im Vordergrund stehen.

Ich mag vor allem die ersten beiden „X-Men“-Filme ja echt gerne, aber so ein bißchen scheint das zum Mutanten-Overkill zu werden. Bin mal gespannt, ob alle vier Filme wirklich mit einem entsprechenden Budget ausgestattet auch zu Stande kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.