Memos to Hollywood

Ich hätte ja an dieser Stelle gerne zu den „Memos to Hollywood“ der NY Times verlinkt, aber die haben ihren Content wieder „eingeschlossen“, zumindest wenn man länger auf der Seite surft. Will sagen man braucht – wie schon vor einigen Jahren – einen kostenlosen Account, um lesen zu dürfen. Ich erstelle mir den gerne, die Vorteile überwiegen ganz klar – aber zum Verlinken taugt das so natürlich nichts mehr. Es wird wohl noch eine Weile dauern, bis die großen Konzerne einen Weg gefunden haben, freien Content/viele Klicks in ausreichend Geld umzumünzen…

Wen es trotzdem unteressiert, es könnte für „Erstnutzer“ noch ohne funktionieren: hier entlang…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.