Elegy (DVD)

Eine Story über einen einsamen alten Professor, der eine Beziehung mit einer hübschen Studentin eingeht, könnte locker nach hinten losgehen. In „Elegy“ fügt sich das Ganze aber zu einem ansehnlichen Drama, was nicht zuletzt den herausragenden Hauptdarstellern Ben Kingsley und Penelope Cruz zu verdanken ist. Der Film der Spanierin Isabel Coixet zeichnet glaubwürdige und interessante Figuren, denen der Zuschauer gerne folgt.

Literaturprofessor David (Kingsley) trifft auf die schöne kubanische Studentin Consuela (Cruz). Aus einer kurzen Affäre wird bald mehr, oder es könnte mehr werden – wenn David sich drüber klar wäre, was er von dieser Liason eigentlich erwartet. Interessante Nebenfiguren (u.a. Peter Sarsgaard als Davids Sohn und Dennis Hopper als alter Weggefährte) runden das Geschehen ab. Die Geschichte folgt keinen ausgetrampelten Pfaden, sondern weiß an entscheidenden Stellen auch mal zu überraschen.

Ohne die glaubwürdige Darstellung von Kingsley und Cruz wäre „Elegy“ wohl nur eine gutgemeinte cineastische Versuchsanordnung. Mit den beiden ist ein Film mit Charakteren herausgekommen, für deren Geschicke sich das Publikum wirklich zu interessieren vermag – für ein Melodram ja nicht ganz unwichtig. Der Film ging letzten Sommer hier im Kino einigermaßen unter und ist nun auf DVD erhältlich.

4/5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.