Californication/Dexter

Ich bin nicht sicher, ob bei der Übersetzung ins Deutsche nicht ne Menge Witz verloren geht, aber es sei dennoch drauf hingewiesen: Montagabend starten auf (ausgerechnet) RTL2 die Serien „Dexter“ und „Californication“. Und beide sind einen Blick wert, wenn auch vielleicht besser im Anschluss an den Fernsehstart auf DVD.

In letzerer ist David Duchovny als frustriert-versoffener Schriftsteller zu sehen, der in LA gestrandet ist um seine Ex-Frau zurück zu gewinnen. Dabei fährt er hauptsächlich mit dem Porsche durch die Gegend, legt unzählige Frauen flach und bemüht sich hin und wieder mit seiner Tochter einen entspannten Tag zu genießen. Das ganze ist politisch deutlich unkorrekt und mit zum Teil herrlichen satirischen Einlagen gesegnet – auch wenn unter dem Strich der Verlust der Familie das zentrale Thema ist. „Californication“ macht auf jeden Fall eine Menge Spaß – in den USA beginnt dieser Tage die zweite Staffel, die bei heimischem Erfolg wohl dann auch hier zu sehen sein dürfte.

Ebenso politisch unkorrekt kommt „Dexter“ daher – ein Gerichtsmediziner in Miami, mit einer heimlich ausgelebten Vorliebe für klinisch-perfekt ausgeführte Morde an frei herumlaufenden Bösewichtern. Klar, dass es da irgendwann zum Interessenkonflikt kommen muss. Es dauert nicht lange bis der bei Tageslicht sympathisch daherkommende Dexter die Order bekommt, sich selbst auf die Schliche zu kommen. Und spätestens dann kann das makabre Verwirrspiel losgehen… Ebenso wie „Californication“ pflegt die Serie einen beißenden Humor, entwickelt aber auch durch die Story einen ordentlichen Sog, der das Publikum bei Laune hält.

Beide Serien laufen in den USA auf dem Abo-Sender Showtime, und profitieren davon, dass sie sich anders als frei empfangbare Sendungen nicht an den strengen Jugendschutz halten müssen. Für den hiesigen Markt bedeutet dies eine recht späte Ausstrahlung – um 22:15 am Montag geht es mit „Californication“ los, im Anschluss packt dann „Dexter“ zum ersten mal Knochensäge und Skalpell aus…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.