Ein einziger Augenblick (Reservation Road)

Der neue Film von Terry George („Hotel Ruanda“) ist ein Drama um den Verlust eines Kindes und die Wege damit umzugehen. Ethan und Grace Learner (Joaquin Phoenix und Jennifer Connelly) verlieren ihren Sohn bei einem Autounfall, der Täter begeht Fahrerflucht. Die Chancen stehen nicht sonderlich gut, dass die Polizei den Täter finden wird, und so schalten sie noch einen Anwalt zur Vertretung ihrer Interessen ein. Dieser Anwalt, gespielt von Mark Rufallo, ist exakt jener Fahrer eines dunklen Jeeps, der auf der Rückfahrt vom Baseballspiel mit seinem Sohn einen kleinen Augenblick unachtsam ist – und den Jungen überfährt. Diese (recht unwahrscheinliche) Konstellation gibt den Rahmen für ein persönliches Drama um Verantwortung, Rache und Trauer vor, welches zwar gut gespielt ist, aber gleichzeitig sehr konstruiert und dabei trotzdem voraussehbar daher kommt. Aus der großen Reihe von Filmen, die von ähnlichen Themen handeln sticht „Ein einziger Augenblick“ nicht hervor, es fehlt einfach eine besondere Note.
6/10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.