Spider Man 3

Hätte ja eigentlich der Start in eine große Blockbuster-Saison werden können, leider verkaspert sich Regisseur Sam Raimi in seinem vollgestellten Film und bringt uns massig neue Figuren, ohne mit ihnen was Nennenswertes anzufangen. Für Pixelmoster a la „Sandman“ hatte ich nie viel über, doch die gibt es leider im Übermaß. Es bleiben einige wirklich gute Lacher und das ungute Gefühl, dass die Macher hier tatsächlich vergessen konnten, ein anständiges Skript zu finden, in dem die lieb gewonnene Welt des Peter Parker ein weiteres mal zur Aufführung kommt. Durch den Film zieht sich dann auch noch – schlimmer als in Teil 2 – eine seifige Moral und ein Plot mit dermaßen eklatanten Löchern, dass es schon fast wieder komisch ist. Auf der IMDB-Skala mit gutem Willen gerade noch ne 5/10.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.