Kurze Dienstreise

BEVOR sich jemand wundert, warum hier in den nächsten Tagen nicht sehr viel passiert: ich bin bis zum Wochenende in Tübingen. Jetzt ist es raus! Einen (leider sehr kurzen) Filmtipp habe ich auch noch abzugeben. Seit dem 02.02. läuft „Wahre Lügen“ im Kino. Die Geschichte einer jungen Reporterin, die in der Vergangenheit eines berühmten US-Showduos (große Kunst von Kevin Bacon und Colin Firth) nach einer zweifellos vorhandenen Skandal-Story sucht. Die Story spielt in den späten Fünfziger und frühen Siebziger Jahren. Schöne Bilder, eine verschachtelte Erzählweise a la „Wonderland“ und keine größeren Schwächen stehen auf der Habenseite. Störend fällt eigentlich nur auf, dass man trotzdem schon bessere Filme gesehen hat. Regisseur Atom Egoyan hat übrigens mit „The Sweet Hereafter“ aka „Das Süße Jenseits“ selbst schon einen der besseren gedreht. Wer Glück hat, erwischt ihn mal im Fernsehapparat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.